text.skipToContent text.skipToNavigation

iPad mini: klein ganz groß

Kaum ein Firmenlogo ist heute so bekannt und beliebt wie der weiße, angebissene Apfel. Über hundert Millionen iPads hat Apple bereits verkauft. Der Marktführer für Tablet-Computer stellt nun das nächste, heiß ersehnte Produkt vor: das iPad mini. Es setzt nicht nur im Design neue Akzente, sondern steht seinen Vorgängermodellen in puncto Leistung auch in nichts nach. Es ist tatsächlich nicht dicker als ein Bleistift und wiegt weniger als ein Buch. Trotz kleinerer Bildschirmdiagonalen, ist die Auflösung des Displays die gleiche wie die der ersten beiden Generationen des iPads. Zudem besticht es mit etlichen neuen Features. Das sind die wichtigsten Eckdaten:

  • 7,9' Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung und LED-Technologie
  • Handliche Größe bei hoher Leistung durch A5X-Prozessor
  • Bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit
  • 2 Kameras für Fotos (5MP), Videos und Videotelefonie (720p HD bzw. 1080p HD)
  • Vorinstallierte Apps und Zugriff auf über 275.000 Angebote im App Store

Großartige Aussichten mit bewährter LED-Technologie

Ganz gleich, ob das iPad mini für die Arbeit, das Surfen im Web, fürs Kinovergnügen oder für Spiele eingesetzt wird: Auf dem 7,9' Display erlebt man bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln eindrucksvolle Bilder. Webseiten und Texte werden dank der Hintergrundbeleuchtung durch die bewährte LED-Technologie gestochen scharf abgebildet und bieten ein bemerkenswertes Lesevergnügen. Zudem ist das Display mit einer fettabweisenden Beschichtung versehen, mit der lästige Fingerabdrücke der Vergangenheit angehören.

Klein, aber mit großen Werten!

Obwohl das iPad mini mit 308 Gramm und 7,2 Millimeter wesentlich leichter und dünner ist, als die herkömmlichen Versionen, ist es ausgesprochen leistungsstark. Der Dual-Core A5 Chip sorgt dafür, dass die Bewegungen auf dem Touchscreen flüssig ablaufen. Die richtige Abstimmung von Technik und Design vermittelt den Eindruck, dass alles genau so funktioniert, wie man es sich wünscht. Dabei bietet die Lithium-Polymer-Batterie eine Betriebslaufzeit von bis zu zehn Stunden und wird – wie bei Apple üblich – über das Netzteil oder den USB-Anschluss am Computer aufgeladen.

Fürs Auge: In der Welt der Bilder zu Hause

Gleich zwei Kameras ermöglichen, was vor wenigen Jahren noch wie Science-Fiction anmutete: Gemeinsam mit Freunden und Verwandten per Videotelefonie mit der 720p HD FaceTime Kamera lachen oder ein HD-Video mit 1080p drehen, um sich an die schönsten Erlebnisse im Leben zu erinnern. Übrigens: Fotos schießt das iPad mini mit fünf Megapixeln.

Volle Verbindung: Das Web immer und überall

Das iPad mini ist voll und ganz aufs Web ausgelegt und das Beste ist, es wird doppelt so schnell. Im Gegensatz zu den alten Generationen des iPads, surft man nun mit Dualband (2,4 GHz; 5 GHz) 802.11n WiFi durch die Weiten des WWWs. Die Downloadgeschwindigkeit beträgt dabei bis zu 150 Mbit/s und liefert so Bilder, Videos und Multimediaelemente in Sekundenschnelle. Wer nicht nur auf die WiFi-Verbindungen angewiesen sein möchte, kann das iPad mini mit WiFi und 4G-Modul nutzen. Die zukunftsweisenden Mobilfunkstandards wie LTE, HSPA, HSPA+ oder DC-HSDPA verschaffen dem kleinen Gerät schnelle Web-Verbindungen auch außerhalb der eigenen vier Wände.

App Store: Riesen Auswahl für individuelle Bedürfnisse

Was wäre eine Apple Produkt ohne den App Store? Natürlich hat man auch mit dem neuen iPad mini Zugriff auf über 275.000 Anwendungen, die sich nach den eigenen Bedürfnissen ganz individuell installieren und einstellen lassen. Das iPad mini hat bereits ab Werk einen Schwung von sinnvollen und kurzweiligen Apps an Bord. Darunter befindet sich auch der persönliche Assistent Siri, eine sprachgesteuerte intelligente Software, die z.B. nach Urlaubsrouten sucht, diktierte Facebookstati postet oder allgemeine Fragen mit Fachwissen aus dem Netz beantwortet.

Das iPad mini erweist sich also als ein innovatives Tablet, das zwar kleiner, doch mindestens genauso leistungsstark ist, wie seine Vorgänger. Im Lieferumfang enthalten ist bereits der neue Lightning Connector für den USB-Anschluss. Mit dem USB Power Adapter lassen sich auch Geräte mit 30-poligen Anschlüssen verwenden.

An US-Hochschulen gehören iPads übrigens bereits zur Standardausstattung. Egal für was man das iPad mini selbst nutzen möchte: Sowohl im Beruf, als auch im privaten Gebrauch wird man dieses kleine und handliche Gerät mit dem weißen Apfel meistens dabei haben und wohl einige neugierige Blicke auf sich ziehen.