text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Welt neu entdecken - die neuen SMARTPHONES

Die Welt neu entdecken - die neuen SMARTPHONES

Samsung Galaxy S6 Edge+
PERFEKT ABGERUNDET


Es geht immer noch etwas größer: Der 5,7-Zoll- Bildschirm dürfte das herausstechende Merkmal des neuesten Smartphones der Galaxy 6-Reihe sein, welches aber auch in anderen Hinsichten noch einmal zulegt.
Samsung spendiert dem Galaxy S6 Edge Plus diesmal ganze vier GB Arbeitsspeicher und einen 3.000 mAh-Akku, der Prozessor arbeitet auf dem vom "kleinen" S6 Edge gewohnten äußerst hohen Niveau. Das Edge im Namen weist erneut auf das bislang nur in dieser Gerätereihe verbaute beidseitig gewölbte Display hin, das
über die damit entstehenden kleinen Seitenbildschirme Schnellzugriff auf wichtige Kontakte und Apps  ermöglicht. Die mit 16 MP auflösende Rückseitenkamera gehört weiterhin zu den besten ihrer Art, ein neuer Algorithmus verbessert die Bildstabilität von Videos. Der Home-Button beherbergt einen Fingerabdrucksensor, mit dem sich das Gerät unter anderem gegen Fremdzugriff sichern lässt oder für das Zahlen via PayPal
verwendet werden kann.

Top-Facts: 5,7-Zoll-Quad HD Super AMOLED-Display / 2.560 x 1.440 Pixel / 2,1/1,5-GHz-64-Bit-Achtkern-Prozessor

HTC One A9
HIGHTECH IM EDELGEWAND

Der taiwanesische Hersteller präsentiert mit dem One A9 sein bisher schönstes Smartphone.
Ein vollständiges Aluminiumgehäuse und abgerundete Kanten selbst beim Display-Glas sind aber nicht die einzigen Vorzüge des in der Oberklasse angesiedelten Geräts.

So verbaut HTC hier seine bislang beste Rückseitenkamera, die mit ihrer maximalen Auflösung von 13 Megapixeln für sehr gute Fotos sorgt. Der fünf Zoll große Bildschirm des Handys löst mit 1.920 x 1.280 Pixeln auf und stellt Farben äußerst natürlich dar, Gorilla Glas 4 sorgt für hohe Stabilität. Nutzer von Kopfhörern freuen sich über den kräftigen und klaren Klang von Musik und anderen Tönen. Als eines der ersten Geräte neben den aktuellen Google Nexus-Modellen hat das One A9 Android in der Version 6.0 vorinstalliert, die unter anderem den Stromverbrauch von Smartphones besser reguliert und ermöglicht, Apps einzelne Berechtigungen zu entziehen bzw. zu vergeben. Das Betriebssystem unterstützt zudem den Fingerabdrucksensor, den auch HTC direkt im Home-Button integriert. Der Achtkern-Prozessor reicht zusammen mit insgesamt 2 GB Arbeitsspeicher problemlos selbst für anspruchsvolle Aufgaben, die 16 GB interner Speicherplatz lassen sich mit MicroSDXC-Karten um bis zu 200 GB erweitern.

Top-Facts: 5-Zoll-AMOLED-Display / 1.920 x 1.280 Pixel Auflösung / 1,5/1,2-GHz-Achtkern-Prozessor

Apple iPhone 6s
FÜR DRUCK GEWAPPNET

Bei den s-Versionen seiner iPhones verändert Apple meist nur wenig am Design, fügt aber beim Vorgänger noch nicht vorhandene Features hinzu. In diesem Jahr ist dies vor allem die innovative 3D-Touch-Funktion.

Sie erfasst, wie stark die Nutzer auf den Touchscreen drücken, um ihnen je nach Intensität zusätzliche Optionen anzubieten. So kann man beispielsweise direkt über das Telefonsymbol zu den drei wichtigsten
Kontakten gelangen, eine Vorschau der empfangenen E-Mails einblenden oder schnell die bei jedem Foto mit aufgenommenen kurzen Live-Videos ansehen, ohne sich erst umständlich durch Untermenüs zu hangeln. Die Rückseitenkamera selbst löst nun mit bis zu 12 Megapixeln auf und kann Filme in bis zu 4K-Qualität aufzeichnen, durch eine neue Aluminium-Legierung wird das Gehäuse des Smartphones stabiler. Genügend Leistung auch für anspruchsvolle Anwendungen bieten der äußerst schnelle A9-Prozessor und 2 GB
Arbeitsspeicher. Erneut gibt es zusätzlich zur 4,7-Zoll-Version eine Plus-Variante, die mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm und einer erhöhten Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln aufwartet.

Top-Facts: 4,7-Zoll-Retina-HD-Display / 1.334 x 750 Pixel / A9 Chip mit 64-Bit Architektur / 64-bit-Prozessor

LG Wine Smart
GROSSE KLAPPE, VIEL DAHINTER

Mit dem Wine Smart belebt LG ein in der Vergangenheit äußerst populäres Handydesign wieder:
Das Klapp-Smartphone verfügt sowohl über einen 3,2 Zoll großen Touchscreen als auch über eine
klassische Zahlentastatur, inklusive Tasten für den schnellen Zugriff auf verschiedene Funktionen.

Unter anderem lassen sich damit die mit drei Megapixel auflösende Rückseitenkamera, die Liste der eigenen Kontakte und bestimmte Anwendungen schnell erreichen. Zusätzliche Apps können problemlos nachinstalliert werden, da das Wine Smart mit dem aktuellen Betriebssystem Android Lollipop in der Version 5.1.1 ausgestattet ist. LG hat dessen Startbildschirm zusätzlich modifiziert, um den Inhalt unter anderem durch größere Icons übersichtlicher zu gestalten. Die 4 GB interner Speicher lassen sich mit microSD-Karten erweitern, der Akku kann bei Bedarf gegen einen anderen ausgetauscht werden. Im Internet dürfen Nutzer – entsprechenden Mobilfunkvertrag vorausgesetzt – mit bis zu LTE-Geschwindigkeit surfen. LGs Safety Care-Funktion sorgt dafür, dass das Handy in vorher definierten Situationen automatisch Notfallkontakte
anruft und diesen die genaue Position des Nutzers übermittelt.

Top-Facts: 3,2-Zoll-Display / 480 x 320 Pixel Auflösung / 1,1 GHz-Vierkern-Prozessor