text.skipToContent text.skipToNavigation

Sony und „The Script“ entwerfen Premium-Kopfhörer MDR-10R

Die irische Pop-Rock-Band „The Script“ unterstützte Sony beim Design der neuen MDR-10R Serie. Die stylishen Kopfhörer setzen auf klare Bässe und hohen Tragekomfort.

„The Script“ und die irische Seele

  • Irischer Soul mit persönlicher Note
  • Single „Hall of Fame“ wurde Titelsong zu „Kokowääh 2“
  • Kreative Zusammenarbeit mit Sony

Es ist eine filmreife Geschichte: Der Sänger Danny O’Donoghue und der Gitarrist Mark Sheehan lernen sich als begeisterte Soul Musiker in den Straßen von Dublin kennen und gehen seither gemeinsame Wege. Ihr vereintes Talent bleibt nicht unentdeckt. In den USA dürfen sie mit großen Vorbildern wie Teddy Riley und The Neptunes zusammenarbeiten. Kurze Zeit später macht der ebenfalls irische Schlagzeuger Glen Power The Script komplett und sie beginnen mit ihren ersten Studioaufnahmen.

Persönliche Schicksalsschläge wie der Verlust von Sheehans Mutter und der plötzliche Herzinfarkt von O’Donoghues Vater schweißen die Band auf tragische Weise enger zusammen. Ihr Debüt-Album „The Script“ von 2008 ist gefühlvoll, intensiv und durchzogen von der irischen Seele. Nach den zwei weiteren erfolgreichen Alben „Science & Faith“ und „#3“ sind sie über europäische Grenzen hinweg bekannt. In Deutschland sangen sie sich spätestens mit dem Titelsong zu Til Schweigers Film „Kokowääh 2“ in die Herzen der deutschen Musikfans.

Die Sony Music Künstler durften nun in kreativer Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von Sony die neue MDR-10R Kopfhörer-Serie entwickeln. Mit ihrem Ohr für gefühlvolle Sounds dienten sie als Experten für den Kopfhörersound der Zukunft. Das Ergebnis gibt besonders den niedrigen Frequenzen und Bässen viel Klang und einzelnen Tönen große Detailtreue.

Die Sony MDR-10R Serie für Musikliebhaber

  • Leichtes Design und Tragekomfort
  • Hautnahe Bässe und differenzierte Höhen dank High-Resolution Klang
  • Kompakter und drahtloser Musikgenuss

Die beiden Kopfhörer-Modelle MDR-10RC und MDR-10RBT sind mit modernen High-Resolution Treibern ausgestattet. Das sorgt für klare Höhen und mächtige Bässe. Jede Musikrichtung profitiert von einem unvermittelten, hautnahen Klang. Keine gefühlvolle Nuance der Lieblingsstücke geht dem Hörer verloren. Die druckstarke Wiedergabe tiefer Sub-Bässe kann das Ohr sogar fühlen. Durch Belüftungsschlitze schwingt die Membran mit. So liegen auch rhythmische Klub-Sounds harmonisch am Ohr.

Der Style der Kopfhörer richtet sich an dynamische Musikliebhaber, die nirgendwo auf den perfekten Klang verzichten möchten. Der MDR-10RC ist mit 165 Gramm extra leicht und hat weiche Ohrpolster für besonderen Tragekomfort. Fernbedienung und Mikrofon am Kabel erleichtern das Bedienen des Smartphones oder Musikplayers. Auch in der Tasche macht der Kopfhörer eine gute Figur: Er lässt sich ganz einfach zusammenklappen.

Das Modell MDR-10RBT verzichtet sogar auf das Kabel. Per Bluetooth wird die Musik direkt von Tablet, PC oder Smartphone auf die Kopfhörer übertragen. Bei Endgeräten mit Near Field Communication (NFC) Technologie, zum Beispiel den Sony Xperia Smartphones, ist die Verbindung noch unkomplizierter. Sie baut sich automatisch auf, wenn die Kopfhörer in Reichweite sind. Durch ein eingebautes Mikrophon kann der MDR-10RBT so auch als Headset verwendet werden. Dabei gibt es für den Musikliebhaber keine Abstriche: Der Akku hält ganze 17 Stunden und dank des aptX & AAC Codec Supports gibt es über Bluetooth keinen Verlust bei der Klangqualität.