text.skipToContent text.skipToNavigation

Welcher Kopfhörer-Typ bist du?

In-Ear oder On-Ear, eben dem Preis ist dies meist das entscheidende Kriterium für den Kauf eines Kopfhörers. Beide Arten von Kopfhörern haben ihre Vorteile und Nachteile. Entscheidend dabei ist meist einfach die Frage, welcher Typ man selbst ist.

Der naheliegendste und offensichtlichste Unterschied der beiden Kopfhörer-Varianten ist das Design. Die ursprüngliche Variante des Kopfhörers, der On-Ear-Kopfhörer wird mittels eines Bügels über dem Kopf getragen und hat zwei große Ohrmuscheln, die über den Ohren getragen werden. Der In-Ear Kopfhörer hingegen wurde erst später entwickelt und wird mittels zweier elastischer und flexibler Stöpsel im Ohr getragen und ist daher kleiner und leichter, da er auf die großen Ohrmuscheln und den Bügel verzichten kann. Nehmen wir die Sony Kopfhörer MDR-EX110, als In-Ear- und den MDR-ZX610 als On-Ear-Kopfhörer als Beispiel wird der Unterschied im Gewicht deutlich, der kleine MDR-EX110 mit voluminösen Klangcharakter wiegt gerade einmal 3g (ohne Kabel) und passt damit in jede Handtasche, der On-Ear-Kopfhörer mit ebenfalls hervorragenden Klangeigenschaften ist immer noch ein Leichtgewicht unter den Kopfhörern, mit seinen 170g (ohne Kabel) aber dennoch deutlich schwerer als der MDR-EX110.

Was willst du beim Musikhören nebenher machen?

Das Design hat aber auch Einfluss auf die Einsatzzwecke. Hier sollte man sich überlegen, für was man die Kopfhörer vorwiegend verwenden möchte. Die kleinen In-Ear Kopfhörer mit den flexiblen Ohrstöpseln können direkt in das Ohr eingeführt werden und sitzen dort durch die Silikon-Polster sehr fest und sind damit auch für sportliche Aktivitäten sehr gut geeignet. Der MDR-EX110 von Sony hat gleich mehrere davon in verschiedenen Größen im Lieferumfang, sodass dort für jedes Ohr die richtige Größe dabei ist. Durch das Tragen im Ohr kann jedoch auch ein für manche Ohren unangenehmes Drücken entstehen. Wenn man dazu neigt solche Kopfhörer als unangenehm zu empfinden, sind die On-Ear Kopfhörer die bessere Wahl. Durch den Bügel über dem Kopf wird das Gewicht gleichmäßig verteilt, sodass dieses kaum mehr auffällt als bei den In-Ear-Kopfhörern. Somit ist er für längere Reisen oder im Büro besser geeignet.

Bei dem Verwendungszweck sollte man auch die Umgebungsgeräusche nicht vernachlässigen. Die In-Ear Kopfhörer haben durch die Silikon-Polster eine Isolierende Wirkung. Die Polster passen sich perfekt dem Gehörgang an und lassen so kaum Umgebungsgeräusche hindurch und man kann die Musik in vollen Zügen genießen. Aber auch die On-Ear Kopfhörer stehen den kleinen Geschwistern hier in nichts nach. Durch die großen Ohrmuscheln legen sie sich komplett über die Ohren und decken diese ab, sodass man rundum mit seiner Lieblingsmusik beschallt wird. Hier sollte man auf die richtige Größe für seine individuellen Bedürfnisse achten. Im Winter haben die Ohrmuscheln zudem noch den positiven Effekt, dass er die Ohren gleich noch warm hält.

Was passt zu deinem Style?

Ein letzter und sehr entscheidender Punkt darf natürlich nicht vernachlässigt werden – der Style! Kopfhörer sind schon lange nicht mehr nur ein Mittel zum Musik hören, schon lange sind sie auch ein Accessoire und ein Statement. Immer wichtiger wird da auch der Style Faktor und die Frage ob die Farbe auch zum Outfit passt. Auch in diesem Punkt glänzen die beiden Produkte von Sony. Den MDR-EX110, trotz dass es ein recht kleiner leichter In-Ear Kopfhörer ist, gibt es hier für jede Farbvorlieben die richtige Variante – schwarz, weiß, und rot. Der On-Ear Kopfhörer ist MDR-ZX610 ist in den Farben schwarz, weiß, rot und blau erhältlich und er macht auch um den Hals getragen eine richtig gute Figur.

Und jetzt bist du dran: Welcher Kopfhörer-Typ bist du?

Wir haben hier einen wichtigen Punkt vergessen? Dann schreibt uns eure Meinung auf der Medimax Facebook-Seite. Unter allen Kommentatoren verlosen wir jeweils einen von drei MDR-EX110 oder MDR-ZX610.

Besucht unsere MEDIMAX-Facebook-Seite und mit eurem Kommentar und etwas Glück seid ihr einer der glücklichen Gewinner!

 

Die Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen: PDF