text.skipToContent text.skipToNavigation

Brasilien Infos: Musik, Lebensfreude

 

Brasilien Infos: Musik und Lebensfreude

Was macht das Land und seine Bewohner aus?

Brasilien, das größte und mit mehr als 200 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Südamerikas und auch der fünft größte Staat der Erde. Zudem besuchen jährlich fast 6,3 Millionen Touristen das Land. In Brasilien wird mit dem Brasilianischen Real bezahlt. Der Name „Brasilien“ stammt übrigens vom portugiesischen Namen des Brasilholz-Baums, der Pau-brasil ab. Das portugiesische Wort „Brasa“ bedeutet so viel wie „Glut“ und soll das Temperament der Brasilianer beschreiben. Wie Sie gerade schon gelesen haben, wird in Brasilien portugiesisch gesprochen. Für 97 Prozent der brasilianischen Bevölkerung ist das die Muttersprache,  jedoch werden dazu noch 188 weitere Sprachen und Idiome gesprochen. Jedoch besitzt das Land eine hohe Quote  an Analphabeten. Leider ist aber auch das Land des Karnevals und des Sambas von einer großen Armut und Kriminalitätsrate geprägt. 

Der Brasilianer selbst, besitzt ein hohes Maß an Selbständigkeit und Kreativität. In Brasilien trafen in den vergangenen Jahrhunderten unterschiedliche Kulturen aufeinander, denn Fremde sind durch die spontane Offenheit der Brasilianer immer herzliche willkommen (Europäer, Indianer, Afrikaner, Japaner). Daran merkt man, dass die Gesellschaft von Toleranz geprägt ist.

Der Musikgeschmack der Nation des Sambas ist sehr ausgeprägt. Dort ist alles von der klassischen Komposition bis zum temperamentvollen Samba vertreten. Die Musica Popular Brasileira beinhaltet die Integration von volkstümlichen Musikinstrumenten in klassischen Orchestern.

Auf den Straßen von Rio wird der im Laufe des 19 Jahrhundert entstandene brasilianische Volkstanz „Samba“ im 2/4 Takt getanzt.  Dazu wird typisch brasilianische Musik gespielt. Beim Samba treffen sozusagen drei kulturelle Elemente aufeinander:  portugiesisch höfischer Gesang mit afrikanischen Rhythmen und schnellen Indiotänzen.

Sehenswertes in Brasilien sind der Zuckerhut, die Copacabana und natürlich der Karneval der, im 17 Jahrhundert nach Brasilien gebracht wurde. Ab dem Jahr 1840 wurde der Karneval zum Fest des Bürgertums ernannt und 1928 wurde in Rio die erste Sambaschule Mangueria eröffnet. Der Höhepunkt des brasilianischen Karnevals liegt beim Clubkarneval von Rio. Dies ist ein zweitägiger Umzug, wo die einzelnen Sambaschulen von der Jury (Escuela de Samba) bewertet werden. In Brasilien wird der Karneval immer im Zeitraum zwischen Februar und März gefeiert.

Zum Feiern gehört auch das beliebte brasilianische Getränk Caipirinha, dieser kommt ursprünglich aus Brasilien, mittlerweile ist dieser Cocktail weltberühmt. Der Name stammt aus dem Portugiesischen, das Wort „caipira“ bezeichnet die typischen Landbewohner oder Bauern. Die Zubereitungszeit für den Cocktail beträgt weniger als 5 Minuten. Eine geachtelte Limette wird in einem Cocktail-Glas zerquetscht, zu dem ausgedrückten Saft werden drei gestrichene Teelöffel feinen Rohrzuckers hinzugefügt. Danach wird das Glas mit Crushed Ice befüllt. Zum Schluss wird der Cocktail mit Cachaça (Schnaps aus Zuckerrohrsaft) aufgefüllt. Sollte Ihnen der Cocktail zu stark sein, kann dieser noch mit Wasser verdünnt werden.

 

Weitere Beiträge zum Brasilienspecial: