text.skipToContent text.skipToNavigation

TV-Neuheit DVB-T2 HD

Die TV-Neuheit DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist die neue Ära des Antennenfernsehens. Pünktlich zu den großen Sportereignissen 2016, der EM und den Olympischen Spielen, startet am 31.05.2016 das neue hochauflösende Antennenfernsehen. DVB-T2 HD gilt als Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T. Die Kombination aus DVB-T (terrestrischer Übertragung) und der aktuellsten Bildcodierung HEVC (265) bietet bei unveränderter Mobilität eine verbesserte Bildqualität und ein erweitertes Senderangebot - ein deutlicher Mehrwert für den Endverbraucher.

Die Einführung erfolgt in drei Stufen. Gestartet wird als erstes in den bundesweiten Ballungsräumen mit den 6 HD-Programmen Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF. Diese Programme werden mit geeigneten Empfangsgeräten in diesen Regionen vorerst ohne zusätzliche Gebühren zu sehen sein. 

Folgende Ballungsräume sind für die erste Stufe geplant

 

  • Bremen/Unterweser,
  • Hamburg/Lübeck,
  • Kiel,
  • Rostock,
  • Schwerin,
  • Hannover/Braunschweig,
  • Magdeburg,
  • Berlin/Potsdam,
  • Jena,
  • Leipzig/Halle,
  • Düsseldorf/Rhein/Ruhr,
  • Köln/Bonn/Aachen,
  • Rhein/Main,
  • Saarbrücken,
  • Baden-Baden,
  • Stuttgart,
  • Nürnberg und
  • München/Südbayern.

 

Die zweite Stufe erfolgt im 1. Quartal 2017. Die Ballungsräume werden weiter ausgebaut und die Programmvielfalt wird auf 40 Programme ausgeweitet. Bis Mitte 2019 soll dann Bundesweit auf DVB-T2 HD umgestellt werden. Spätestens dann wird auch die Übertragung nach altem DVB-T Standard eingestellt und durch den neuen Standard des terrestrischen Antennenfernsehens abgelöst.

Grundvoraussetzung, um das neue Antennenfernsehen empfangen zu können, ist ein entsprechendes Empfangsgerät samt passender Antenne. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten:

 

Free-to-Air Receiver, mit dem Sie DVB-T sowie alle öffentlich-rechtlichen
Sender in DVB-T2 HD empfangen können
Telestar digiHD TT 3 #1034152

Irdeto-fähiger Receiver, mit dem Sie alle Sender (sowohl in DVB-T als auch in DVB-T2 HD empfangen können

Strong SRT 8540 #1089221

Flachbildfernseher der neuesten Generation, der bereits ein entsprechendes Empfangsteil integriert haben. Wichtig ist beim TV-Kauf drauf zu achten, dass auf dem Gerät das grüne Logo abgebildet ist.

Um damit auch die privaten Sender in DVB-T2 HD empfangen zu können ist allerdings zusätzlich ein freenet TV CI+ Modul notwendig

 

freenet TV CI+ Modul#1090913

 

Die passende Antenne hat im Idealfall einen eigenen Verstärker sowie einen LTE-Filter eingebaut. Letzterer ist (vereinfacht gesagt) wichtig, weil für DVB-T2 HD aufgrund der größeren Datenmenge ein breiteres Frequenzspektrum genutzt wird und es zu Überschneidungen mit dem mobilen Datenverkehr bei der Handynutzung kommen kann – ohne Filter kommt es dadurch schnell zu Bild- oder Tonstörungen. Nachstehend finden Sie eine Auswahl passender Antennen:

 

Flachantenne für den Innengebrauch, DAB+-Empfang, integrierter LTE-Filter, max. 35 dB Gewinn

Telestar ANTENNA 7 LTE #1074181 / 1074182

 

 

Flachantenne für den Innengebrauch, DAB+-Empfang, integrierter LTE-Filter, max. 42 dB Gewinn 

ONE for all SV 9420 #829865

 

Doch auch ältere Fernseher, die kein derartiges Empfangsteil integriert haben, können mit einer sogenannten Set-Top-Box empfangsfähig gemacht werden.

Passend zum Start am 31.05.2016 erhalten Sie bei uns bereits jetzt Ihr neues, DVB-T2 HD fähiges Empfangsgerät. Am besten Sie kommen sofort vorbei und lassen sich professionell von uns beraten.

Erleben Sie mit uns die neue Epoche des Antennenfernsehers!