text.skipToContent text.skipToNavigation

IFA 2015 – Auf diese Trends können Sie sich freuen

IFA 2015 – Auf diese Trends können Sie sich freuen

Es ist wieder so weit: Vom 04. bis zum 09. September 2015 werden in Berlin hunderttausende Besucher die neusten Trends der Technik auf der Internationalen Funkausstellung erkunden.  Mehr als 1.500 Aussteller präsentieren schon lange viel mehr als nur Radios, Tongeräte oder Fernseher. Von Smartwatches über intelligente Haushaltsgeräte bis zur kompletten Vernetzung der Wohnung ist in diesem Jahr alles dabei, was die Unterhaltungselektronik zu bieten hat.  Wir klären Sie über die neusten Trends der diesjährigen Messe auf!

Haushaltselektronik wird immer smarter

In unserem Zeitalter lässt sich mittlerweile die komplette Wohnung vernetzen. Alle Geräte werden mit dem Smartphone verbunden und lassen sich von ihren Besitzern steuern.  Im letzten Jahr lag der Fokus bei Backöfen und die vorgestellten Trends haben sich gut etabliert. Dieses Jahr wird vor allem das Thema Waschen zu einer mühelosen Angelegenheit gemacht. David und Goliath der Haushaltselektronik, Siemens und Miele, stellen die neuen und smarten Waschmaschinen vor.

Siemens‘ selbst dosierende Waschmaschine ist smarter als manch Hausfrau/mann. Sie berücksichtigt Beladungsmenge, Textilart und Verschmutzungsgrad und dosiert das Waschmittel vollautomatisch. Dadurch bleibt Ihnen das lästige Nachdenken und Rechnen erspart.

Aber auch der Hersteller Miele legt in diesem Bereich nach.  Eine Waschmaschine, die mit seinem Besitzer kommuniziert wird dieses Jahr neu vorgestellt. Sobald das Waschmittel leer ist, erhalten Sie auf Ihrem Smartphone eine Benachrichtigung und können mit nur wenige Klicks ganz leicht neues Waschmittel nachbestellen.

 

Die IFA 2015 im Zeichen der Smartwatches?

Dieses Jahr sind Smartwatches mit das größte Thema auf der IFA. Vergangenes Jahr hieß es „all about Smartphone“, alles wurde größter, schneller und weiter. Dieses Jahr wurde mit den Uhren, die viel mehr als nur die Uhrzeit anzeigen können, alles kompakter. Smartwatches haben ähnliche Fähigkeiten wie Smartphones, sie sind nur kleiner und handlicher.  Der Trend wird mit der Zeit immer moderner und Hersteller wie Samsung oder Huawei schließen sich diesem Trend an.

Die größten Gerüchte betreffen Samsungs‘ Smartwatch Gear S2, welche auf der diesjährigen Messe ihr Debüt haben soll.  Die neue runde Smartwatch soll alle Erwartungen übertreffen. Samsung stellt sich gegen die Konkurrenz auf und die IFA ist der ideale Ort dafür.

Aber auch kleinere Hersteller, wie der Konkurrent Huawei legen mit der Smartwatch nach. Die chinesische Version der „Uhr“ wurde bereits im März in Barcelona vorgestellt und  gelobt. Ab September wird die Huawei Watch verfügbar sein, somit rundet die IFA die Vorführung der Smartwatch brillant ab.

Die Special Areas der IFA: Nicht nur für VIPs

Sind Sie kein VIP? Gut, denn das müssen Sie auch nicht sein. Die Special-Areas der IFA sind für alle Messeteilnehmer zugänglich. Sie sind nicht für ausgewählte Leute, sondern speziell für aktuelle Produkte und Lösungen.

Unter den sechs Areas gehört die iZone zu der wohl bekanntesten. Dort zeigen über 90 Unternehmen die neusten Produkte der iTech Produktwelten. Von Accessoires bis Apps ist alles zu finden. Der Treffpunkt für Zubehörhersteller ist auf mehr als 3.500 Quadratmeter mit die größte Zone und bietet Lösung für jedes Anliegen.

Auch die Zone Fitness & Activity wird immer bekannter. Da Wearable Devices sich mittlerweile etabliert haben und täglich genutzt werden, wird in der Zone das Neuste vom Neusten vorgestellt. Tragbare Endgeräte mit Fitness- oder speziellen Funktionen sind ein digitales Muss in der modernen Fitness-Welt und all das wird auch auf der IFA zu sehen sein.

Außerdem sollten Sie sich bei der Young IFA, blicken lassen. Hier gibt es für junge Besucher viele Möglichkeiten zum Mitmachen. Jugendliche berichten für Jugendliche von den neusten Trends. Sie halten den Blog aktuell und twittern was das Zeug hält. Neben neu zu entdeckenden  Talenten und lockeren Diskussionsrunden, gibt es auch jede Menge Gewinne für die jungen IFA-Interessenten.

Die IFA sorgt aber auch für Entspannung! Ob Konzerte, Partys oder ein entspanntes Bierchen, auch für die Pausen oder den Feierabend danach ist die Messe top vorbereitet. Im eigenen IFA Oktoberfest direkt unter dem Funkturm werden Ihnen die traditionell bayrischen Gerichte und natürlich das Originale Hofbräu Bier im Maßkrug serviert. Ansonsten kann man bei den After Trade Partys im FELIX ClubRestaurant oder im IFA-Sommergarten ordentlich Spaß haben!

Die Internationale Funkausstellung in Berlin ist keine langweilige Messe mehr. Sie hat sich zu einem riesen Event entwickelt und wird von Jahr zu Jahr größer, innovativer und moderner!