text.skipToContent text.skipToNavigation

MEDIMAX zeigt die vernetzten Trends der IFA

 

 

MEDIMAX zeigt die vernetzten Trends der IFA

Die Welt der Technik wird immer engmaschiger und die Vernetzung nimmt weiter zu. Das ist nirgendwo deutlicher zu sehen als bei der Messe IFA, die jedes Jahr Anfang September stattfindet. Viele der vernetzten Trendprodukte, die in Berlin auf den Messeständen der Hersteller Premiere feiern, sind nur wenige Wochen nach der Vorstellung auf der Messe bei MEDIMAX Stadt zu sehen.

Die auffälligsten Highlights sind große TV-Geräte mit einem neuen Logo: Ultra HD Premium. UHD Premium verbindet die hohe Auflösung von 4K mit den drastisch erweiterten Farbkontrasten von HDR. Mit der vierfachen Auflösung von Full HD ermöglicht die neue Technologie Bilder auf einer sichtbar höheren Qualitätsstufe.

Das Material, das diese Qualität auch wirklich ausnutzen kann, kommt immer seltener aus den klassischen TV-Programmen. Streaming von Netflix, maxdome und all den anderen Diensten im Netz bestreitet den Video-Content. Webradio, Spotify und Co. die musikalische Begleitung. Alternativ liefert eine eigene, vernetzte Festplatte Musik und Videoinhalte für die Unterhaltung, die über ein Multiroom-System in allen Räumen gleich oder in jedem Raum anders sein kann.

Drahtlos vernetzte Aktivlautsprecher stehen nicht nur dem Multiroom-System, sondern auch Smartphones und Tablets zur Verfügung, und das bei Bedarf auch unterwegs. Ob per WLAN im Heimnetzwerk oder via Bluetooth unterwegs: Der Sound ist auf jeden Fall besser als direkt aus dem Smartphone. 

Smartphones und Tablets schlagen auch die Brücke in die Welt der weißen Ware. Über Apps lassen sich verschiedenste Produkte aus dem Bereich Health Care steuern und überwachen. Waagen, Schlafmonitore, Thermometer und Messgeräte für Vitalfunktionen bekommen über die Verbindung zur App Kontakt zu Online-Services oder Offline-Funktionen im heimischen Netz.

Apps für Android und Co. ermöglichen auch die Steuerung und Programmierung von Kaffee-Vollautomaten und sogar Kochfeldern. Bei Letzteren spielen Rezepte aus dem Internet die Temperaturen in den Kochtöpfen aufs Grad genau ein. Über das Netzwerk meldet der Herd dann dem Dunstabzug, in welcher Stärke er arbeiten soll. Und die Waschmaschine meldet sich aus dem Keller, wenn die Wäsche zum Trocknen bereit ist.

Auch in diesem Jahr werden auf der IFA wieder viele pfiffige kleine Haushaltshelfer zu sehen sein, die immer intelligenter werden. Kombinationsgeräte aus Staubsauger und Nassreiniger sind ebenso am Start wie Multifunktions-Küchenmaschinen, die auch kochen können. Im Trend liegen nach wie vor Standmixer und Handstaubsauger, die im Akkubetrieb die gleiche Leistungsfähigkeit bieten wie kabel-betriebene Produkte.

In Zukunft gehört ein funktionierendes Netzwerk genauso zur Basisausstattung einer Wohnung, wie das Stromnetz und der Wasseranschluss. Die Produkte der IFA, die schon bald auch bei Ihrem MEDIMAX vor Ort zu sehen sind, zeigen, wohin die Reise geht.