text.skipToContent text.skipToNavigation

Smart Home

Schon heute wohnen wie in der Zukunft

Das Zuhause gegen Einbrecher sichern, Energiekosten senken und dem Wohnzimmer mit einem Klick auf das Smartphone Kinoatmosphäre verleihen – intelligentem Wohnen mit Smart Home gehört die Zukunft: Rund eine Million deutsche Haushalte werden im Jahr 2020 smarte Geräte im Einsatz haben, prognostiziert das Beratungsunternehmen Deloitte.
Ganz oben auf der Wunschliste der Verbraucher steht das Thema Sicherheit. Hier schafft SMART HOME, das Smart Home-System der Deutschen Telekom Abhilfe. Damit sichern Anwender ihr Zuhause vor ungebetenen Besuchern per Videokamera, Bewegungsmelder, Alarmsystem oder Tür-/Fensterkontakt. Wird beispielsweise während der Abwesenheit der Bewohner die Terrassentür geöffnet, löst der Tür-/Fensterkontakt die Außensirene aus. Außerdem erhalten die Besitzer eine Alarmmeldung auf das Smartphone und die Videokamera startet mit der Aufzeichnung. Diese können Bewohner per Handy direkt ansehen und im Notfall die Polizei verständigen.

Kinoatmosphäre per Fingertipp

SMART HOME erhöht auch den persönlichen Komfort, verbessert die Energiebilanz und spart Kosten. Mit dem Lichtsystem von Philips Hue erzeugen Nutzer die unterschiedlichsten Lichtstimmungen. Mit wenigen Fingertipps auf dem Smartphone schalten sie Lampen an, aktivieren vorab festgelegte Lichtkompositionen für das Abendessen oder aktivieren die stimmungsvolle Kinoatmosphäre für den Filmabend. Mithilfe von Heizkörperthermostaten definieren Anwender Heizprofile und legen fest, dass etwa nur morgens und abends geheizt wird, wenn die Bewohner anwesend sind. Aber auch im Zusammenspiel mit weiteren smarten Geräten sind die Thermostate praktisch. Fensterkontakte, die mit einem Heizkörperthermostat gekoppelt sind, helfen dabei, den Energieverbrauch zu senken. Ist
das Fenster zum Lüften offen, regelt sich die Heizung automatisch herunter. Beim Stromsparen helfen zudem Zwischenstecker, Wandtaster und die SMART HOME App. Mit einem Wandtaster deaktivieren die Nutzer beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung alle nicht benötigten Elektrogeräte mit nur einem Klick. Aktivieren Nutzer die Situation „Abwesend“, regeln sie mit einem Fingertipp die Heizung herunter und schalten alle nicht benötigten Elektrogeräte aus – sofern dies vorab definiert wurde.

Situationen bieten individuelle Steuerungsmöglichkeiten

Das Festlegen von solchen Situationen ist eine der Stärken der Telekom SMART HOME App. Dabei definieren die Anwender, welche Komponenten in welcher Form intelligent zusammenspielen. So können sich die Nutzer morgens mit einem vorab festgelegten Szenario wecken lassen, bei der beispielsweise um sechs Uhr die Lieblingsmusik erklingt, die Lampen heller werden, die Rollläden hochfahren und die Kaffeemaschine bereits den Kaffee aufbrüht.